Vorträge, Themenabende und Workshops

Richtig ausmisten – loslassen lernen

Vortrag

Bei den meisten Menschen sammelt sich im Laufe der Jahre nicht nur Nützliches an. Einiges wird aus nostalgischen Gründen behalten, anderes könnte später vielleicht noch verwendet oder repariert werden
Gerade bei einer Trennung und dem eventuell nötigen Wohnungswechsel stellt sich die Frage, was aussortiert werden kann, was behalten wird.

Aber nicht nur Gegenstände, sondern auch Papierstapel scheinen sich unverhältnismäßig zu vermehren, sodass der Überblick schon mal verloren gehen kann.

  •  Fragen Sie sich auch manchmal, ob das so sein muss?
  •  Interessiert es Sie, welche Auswege es hier gibt?
  •  Sind Sie neugierig, wie Sie es sinnvoll angehen können, um im Außen und Innen die richtige Balance zu erlangen?


Der Vortrag möchte Antworten auf diese Fragen geben und auf unterhaltsame Weise einen Einblick gewähren, wie man lernen kann, im Außen loszulassen und sich dadurch auch im Inneren zu befreien.

TerminDonnerstag, 28.09.2017
Uhrzeit20.00 Uhr
Referentin    

Birgit R. Böss
Professionelle Ausmiste-Beraterin

Kosten3,-- €
2,-- € (ermäßigt für Mitfrauen)
Anmeldungist nicht erforderlich

Kramer gegen Kramer – Die Scheidungsverhandlung

Vortrag

Der Scheidungstermin steht vor der Tür. Um Ihnen die Angst vor diesem Tag zu nehmen, zeigt das Tusch-Team in einem Rollenspiel, wie eine Verhandlung ablaufen könnte.

Wir werden das Geschehen kommentieren und Ihnen Tipps geben, wie Sie sich auf diesen Termin vorbereiten können und wie Sie sich während der Gerichtsverhandlung am besten verhalten.
Dabei werden wir auch die Rolle der Anwältin/des Anwaltes ansprechen: Was ist ihre/seine Aufgabe, was können Sie von ihr/ihm erwarten? Was braucht die Anwältin/der Anwalt von Ihnen, um Sie gut vertreten zu können?

 

TerminDonnerstag, 12.10.2017
Uhrzeit20.00 Uhr
Referentin   

TuSch-Team

Kosten3,-- €
2,-- € (ermäßigt für Mitfrauen)
Anmeldungist nicht erforderlich

Wege aus der Angst

Vortrag

Trennungen können vielfältige Ängste auslösen und die Gedanken durcheinanderwirbeln: Ein großes Stück Sicherheit fehlt plötzlich. Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit sind angegriffen, die Zukunft erscheint unsicher. Es entstehen die größten Befürchtungen darüber, wie es weitergehen soll.

Viele erleben diese Zeit als tief einschneidenden Einbruch in ihrem Leben. Ängste, mit denen wir sonst recht gut zurechtkommen, übersteigen plötzlich das normale Maß und belasten erheblich. Stresssymptome werden ausgelöst: das Herz rast, Schweißausbrüche und ständiges Grübeln verhindern einen erholsamen Schlaf - wir fühlen uns matt und schutzlos.

Wir müssen diesen Gefühlen jedoch nicht mit Haut und Haaren ausgeliefert sein, gegen diese Ängste können wir etwas tun: Es gibt durchaus Verhaltensweisen, die akute Symptome lindern.

An diesem Abend wollen wir uns mit verschiedenen Aspekten von Angst beschäftigen, ihre Funktion kennenlernen und sie besser verstehen. Praktische Übungen helfen Ihnen dabei, Techniken an die Hand zu bekommen, mit Ihren Ängsten anders umzugehen und Symptome zu lindern.

 

TerminDonnerstag, 26.10.2017
Uhrzeit20.00 Uhr
Referentin    

Dagmar Pick
Gestalttherapeutin-Psychotherapie (HP), Traumatherapie-PITT

Kosten3,-- €
2,-- € (ermäßigt für Mitfrauen)
Anmeldungist nicht erforderlich

Hilfe, der Wasserhahn tropft!

Workshop

Die Wände könnten frische Farbe vertragen, Türen und Fensterrahmen auch! Der Wasserhahn tropft, die Leitung ist verstopft, das Regal müsste befestigt werden, die Lampe aufgehängt.

Kein Problem, wenn das richtige Material und das entsprechende Werkzeug zur Hand ist, wenn wir wissen, welche Dübel in welche Wand müssen, welchen Bohrer wir benutzen können, welche Streichtechniken angewandt werden können.

In diesem Kurs erlernen Sie unter Anleitung verschiedene handwerkliche Arbeiten und können diese in praktischen Übungen ausprobieren.
Werkzeug und Materialien werden gestellt, bitte ältere Kleidung anziehen.

TerminSamstag, 11.11.2017
Uhrzeit10.00  - 17.00 Uhr
Referentin Jasmine Szeli  Handwerkerin
Kosten40,-- €
35,-- € (ermäßigt für Mitfrauen)
Anmeldung Die Zahl der Teilnehmerinnen ist beschränkt.
Bitte melden Sie sich bis 06.11.2017 im TuSch an, Tel. 089 - 77 40 41

Wie kann ich mich und die Kinder vor der Gewalt meines Partners schützen?

Vortrag

Gewalt in der Familie ist kein Sonderfall, es ist die am weitesten verbreitete Gewalt, die Frauen treffen kann. Und doch ist häusliche Gewalt immer noch ein Thema, das weitgehend tabuisiert wird.

Was sind die Strategien gewalttätiger Männer? Wie erleben Kinder Gewalt im Elternhaus? Was macht es so schwer, sich von einem gewalttätigen Partner zu trennen?

Durch das Gewaltschutzgesetz, das 2002 in Kraft trat, ist ein Hilfsangebot geschaffen worden, das den Opferschutz verbessert.

Die Referentin, die viel Erfahrung in der Beratung von Opfern häuslicher Gewalt – insbesondere von Frauen und Kindern – hat, gibt im Vortrag vielfältige Hinweise, wie Sie sich bei Gewalt des Partners verhalten können.

Themen sind:

  •  Wie kann ich mich vor der Gewalt meines Partners schützen?
  •  Welche Hilfe kann die Polizei bieten?
  •  Was kommt auf mich zu, wenn ich eine Strafanzeige gege meinen Partner mache?
  •  Welche Möglichkeiten eröffnet das Gewaltschutzgesetz, um schnelle und wirksame Hilfe zu bekommen?
  •  Wie kann ich mich und die Kinder schützen und wo bekomme ich Hilfe?
  • Welche gerichtlichen Schritte kann ich einleiten und wie gehe ich vor?
TerminMittwoch, 15.11.2017
Uhrzeit10.00 Uhr
Referentin    

Andrea Kleim
Kriminalhauptkommissarin, Beauftragte für Frauen und Kinder Polizeipräsidium München

Kosten3,-- €
2,-- € (ermäßigt für Mitfrauen)
Anmeldungist nicht erforderlich

Zukunft positiv gestalten durch Ehevertrag oder Scheidungsfolgenvereinbarung

Vortrag

Nehmen Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand und vereinbaren Sie einen individuellen, auf Sie und Ihren Partner zugeschnittenen Vertrag.

Der Vertrag kann vor, während der Ehe und auch bei Scheitern, als sogenannte Scheidungsfolgenvereinbarung abgeschlossen werden.

Die Referentinnen sind Autorinnen der Broschüre "Ehe und Partnerschaft rechtlich begleiten" und stellen sie vor.

In dieser geben sie Tipps über Regelungsmöglichkeiten zu Unterhalt, Versorgungsausgleich, Zugewinn und Erbrecht.

Die Broschüre wurde im Mai 2017 vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration herausgegeben und ist kostenfrei.

 

TerminDonnerstag, 16.11.2017
Uhrzeit20.00 Uhr
Referentinnen   

Renate Maltry, Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Florentine Heine-Mattern,
Fachanwältin für Erbrecht

Kosten3,-- €
2,-- € (ermäßigt für Mitfrauen)
Anmeldungist nicht erforderlich

Die Brille wechseln - Wege zur Selbststärkung

Vortrag

Umgedrehtes Fernglas oder Lupe? Mal bewusst gedanklich die "Brille" zu wechseln, um die Dinge mit anderen Augen zu betrachten, ist eine wirkungsvolle Strategie zur Selbststärkung.

Mit Selbststärkungsmethoden können Sie sich in unangenehmen oder belastenden Situationen selbst helfen - gerade, wenn Sie die Außenumstände oder die Personen um sich nicht ändern können. Sie können sich damit selbst in Kraft und bessere Laune bringen, Sie können sich selbst Entspannung für den Körper und Entlastung für die Seele verschaffen.

An diesem Abend erproben Sie verschiedene Möglichkeiten, aktiv Ihre Blickwinkel zu verändern. Eingeflochten sind angenehme Entspannungsübungen

 

TerminDonnerstag, 07.12.2017
Uhrzeit20.00 Uhr
Referentin    

Dr. Alexandra Bischoff
Dipl.-Soziologin, Coach, Trainerin und Autorin

Kosten3,-- €
2,-- € (ermäßigt für Mitfrauen)
Anmeldungist nicht erforderlich